Ebru-Kurs

Als Ebru wird die Kunst des Marmorierens bzw. des Malens auf dem Wasser bezeichnet. Sie gilt als eine der prägenden Künste im goldenen Zeitalter des Osmanischen Reichs. Dabei werden in einer dafür vorgesehenen Wanne ,,tekke‘‘ verschiedene Farbmischungen auf Leimwasser ,,kitre‘‘ aufgetragen und mit Spezialpinseln, die aus Rosenholz und Pferdehaar bestehen, in Ornamente, Kaligraphien, Blüten oder Muster verzogen.