Aus dem Vereinsleben: Weihnachten und gute Nachbarschaft

Aktuelles | 0 |

Als Vorstand von Kubik e.V. haben wir in diesem Jahr unsere Mitglieder aufgerufen die Weihnachtszeit für interkulturellen Austausch zu nutzen. Das Ziel des Projektes sei die Stärkung der Nachbarschaft, sagte der Vorsitzender Kerem Derin: „Wir sind uns dessen bewusst, dass Weihnachten ein christlich-religiöses Fest ist. Doch ist es auch eine Zeit, in der die Begegnung eine wichtige Rolle spielt. Unser Ziel mit dem Projekt ist es, möglichst viele Begegnungen und Austausch zu verwirklichen, damit über kulturelle und religiöse Grenzen hinweg der Zusammenhalt in der Gesellschaft gestärkt und Vorurteile abgebaut werden können.“

Unserem Aufruf sind viele Mitglieder gefolgt. So hat unser Mitglied Ahmet Yilmaz 50 Weihnachtsgeschenke vorbereitet und sie in seiner Nachbarschaft verteilt. „Wichtig ist den ersten Schritt zu machen.“ sagt Yilmaz. Danach hätten viele Nachbarn selbst mit Geschenken reagiert, über die sich Familie Yilmaz sehr gefreut hat: „Es waren hausgemachte Torten darunter.“

Ein anderes Mitglied, Sabri Öztrürk, hat seinen deutschen Nachbarn zum Abendessen eingeladen. Das Ehepaar Gürkan hat hingegen die Weihnachtsfeier der Evangelischen Gemeinde am Hausotterplatz in Reinickendorf besucht und der Gemeinde zu Weihnachten gratuliert. Als Geschenk überreichten Sie das türkische Süßteiggericht „Baklava.“

An dem Projekt haben über 20 Mitglieder teilgenommen.  

Der Vorsitzender Derin ist erfreut über das Interesse der Mitglieder die Weihnachtszeit auch als Zeit der Begegnung zu nutzen: “Wir bedanken uns bei allen die unserem Aufruf gefolgt sind. Das ermutigt uns auch in Zukunft ähnliche Projekte anzugehen.“